Ganzheitliche Pferdegymnastizierung

Erika Prockl:

Wenn Erwachsene in den Sattel wollen – Lösen-Schwingen-Kreisen

 

Inhalt:

In diesem Buch werden die komplexen Reiterbewegungen in kleine und verständliche Einzelbewegungen zerlegt, die mit einem Physioball zu Hause trainiert werden können, sodass das Reiten – vor allem für erwachsene Späteinsteiger – leichter und verständlicher wird.

 

Aufbau:

Nachdem auf alltägliche Fehlhaltungen und ihre Probleme eingegangen sowie die Pferdebewegung erklärt wurde, geht Prockl auf die einzelnen Reiterbewegungen im Schritt, Trab, Galopp sowie beim Halten und in der Biegung ein.

 

Persönliche Meinung:

Das Buch ist leicht verständlich für jedermann geschrieben. Für fortgeschrittene Reiter dürfte es gerne etwas mehr Theorie beinhalten. Da aber die Ausrichtung auf Späteinsteiger gelegt wurde, ist es vollkommen angemessen.

Die Einzelbewegungen sind wunderbar anschaulich mit Bildern oder in der beigefügten DVD dargestellt und erläutert. Die beigefügten Übungen, vornehmlich auf dem Physioball, sind gut verständlich und für jeden Reiter gut (am besten täglich im Alltag ;-)) nachzuturnen. Sie ermöglichen dem Leser einen neuen und detaillierten Einblick in ständig beim Reiten ausgeführte Bewegungen und machen sie so dem Reiter bewusster und damit kontrollierbarer einsetzbar und lassen so manche alt hergebrachte Reitanweisungen als sehr fraglich erscheinen. Einzig die seitlichen Hüftbewegungen (in der so genannten „liegenden Acht“) werden nicht behandelt, was schade ist, da so eine der wichtigen Hüftbewegungen fehlt.

 

Alles in allem ein sehr anschauliches Buch und ein fast ein Muss für Späteinsteiger.

 

Hier gelangen Sie zurück zur Rezensionsübersicht.

 

© 2012 bei Lisa Kittler | Impressum